Nach einjähriger Bauzeit zogen 1901 die ersten Schülerinnen und Schüler in das neue Schulgebäude ein. Fast 900 Kinder füllten die 18 Klassen Klassenräumen. Schon die beiden Portale weisen auf eine klare Trennung in Knabenschule und Mädchenschule hin.

 

Von Anfang an war an der Schule der Jugendschriften-Prüfungsausschuss angesiedelt, eine wichtige Institution in der Augsburger Schullandschaft. Jedes Jahr veranstaltete er viel beachtete Ausstellungen guter Zeitschriften. Noch heute beherbergt die Schule einen kostbaren Schatz von ca. 2000 Prüfexemplaren, die erst kürzlich durch eine Arbeit an der Universität Augsburg dokumentiert und katalogisiert worden ist.